Deprecated: strripos(): Non-string needles will be interpreted as strings in the future. Use an explicit chr() call to preserve the current behavior in /var/www/vhosts/wenn-nichts-mehr-geht.de/httpdocs/module/website/wt-cookie-function.php on line 70

Deprecated: strripos(): Non-string needles will be interpreted as strings in the future. Use an explicit chr() call to preserve the current behavior in /var/www/vhosts/wenn-nichts-mehr-geht.de/httpdocs/module/website/wt-cookie-function.php on line 70
Schlosserservice, Schlüsseldienst, Büroservice, Hausverwaltung, Hausmeisterservice

Schlosserservice - Schlüsseldienst - Büroservice - Webdienstleistungen

Einbruchschutz für Türen

Wenn Sie bauen wollen oder den Austausch von Türen planen, dann sollten Sie alle Türen, durch die man ins Haus oder die Wohnung gelangen kann, durch Türen ab der Widerstandsklasse RC 2 ersetzen.

Diese Türen sind auf ihre Einbruchhemmung nach DIN EN 1627 geprüft und haben damit erfolgreich nachgewiesen, dass es in ihrer Gesamtkonstruktion mit Türblatt, Zarge, Schloss und Beschlag keinen Schwachpunkt gibt.

Grundsätzlich unterscheidet die DIN EN 1627 zwischen 7 Widerstandsklassen:
RC 1 N / RC 2 N / RC 2 / RC 3 / RC 4 / RC 5 / RC 6.

Während die Klassen RC 1 bis RC 3 im privaten Bereich Anwendung finden, werden die Klassen RC 4 bis RC 6 insbesondere für den gewerblichen Bereich von der Polizei empfohlen.

Grundsatz-Empfehlung: RC-2-Türen
Im normalen Privatbereich – ob Haus oder Wohnung – rät die Polizei zu Einbruchschutz durch RC-2-Türen. Je nach Wert des Hausrates und eigenem Sicherheitsbedürfnis können auch Türen der Widerstandsklasse RC 3 in Frage kommen.

Einbruchschutz für Türen nachrüsten

Möchte man vorhandene Türen nicht austauschen, kann man Einbruchschutz nachrüsten.

Dazu empfiehlt die Polizei insbesondere

  1. - Nachrüstsätze geprüft/zertifiziert nach DIN 18104 Teil 2
  2. - Zusatzschlösser, Querriegelschlösser, Mehrfachverriegelungen mit Sperrbügel sowie        Bandseitensicherungen und Bänder geprüft/zertifiziert nach DIN 18104 Teil 1
  3. - Zylinderschlösser (Einsteckschlösser) als Mehrfachverriegelungen geprüft/zertifiziert nach DIN 18251 ab der Klasse 3 oder als Einfachverriegelungen nach DIN 18251 in den Klassen 4 und 5
  4. - Profilzylinder geprüft/zertifiziert nach DIN 18252 in der Zylinderklasse 1 (= 21 bzw. alt: P2) und in der Zylinderklasse 2 (= 82 bzw. alt: P3) mit Bohrschutz (BS)
  5. - Schutzbeschlag geprüft/zertifiziert nach DIN 18257 in der Widerstandsklasse ES 1, ES 2 oder ES 3 mit Zylinderabdeckung (ZA) als Ziehschutz
  6. Alternative: Profilzylinder mit Bohr- und Ziehschutz (BZ)
  7. - Austausch von schwachen gegen massive Türblätter – alternativ: Verstärkung der schwachen Türblätter